Über uns

ETWAS ÜBER MICH… (Klaus Wendel)

geboren wurde ich 1957 in der Nähe von Soest als Sohn eines passablen Zahnarztes … und ich habe als Kind nie davon geträumt, mein halbes Leben mit Tango zu verbringen – wie hätte ich auch…? – der Tango lag ja zu dieser Zeit in den letzten Zügen.
Ich studierte alten Tango statt moderner Zahnmedizin.
Meine Zähne sind zwar nicht mehr so gut, mein Vater wird‘s mir verzeihen, und ich wäre vielleicht ein schlechter Zahnarzt geworden, – aber dafür kann ich ganz passabel tango tanzen…!
• Gemeinsamkeiten mit Papa: Humor, solide + konsequente Gründlichkeit, Kompetenz, die Freude am Beruf.
• Unterschied: Ich bohre nicht. Ich tanze lieber.

Mit dem Tango begonnen habe ich Mitte der 80er Jahre in Berlin in einem VHS-Kurs Berlin-Tempelhof bei Juan Dietrich Lange, Leiter und Gründer des “Estudio Sudamerica”, in Berlin und der Tango-Schul-Gruppe “Tango vom Rio de la Plata©”.
Bei ihm lernte ich die Grundlagen des Tangos: die Improvisation, die konsequente Führung, rhythmisches Empfinden, – alles was man für einen gut getanzten Tango braucht.
(wen es interessiert, kann hier mehr über Klaus Wendel weiterlesen)

 KLAUS WENDEL ÜBER ESTHER:

Banner-Esther

 

Seit 2007 Jahren unterrichte ich mit ESTHER NUR, die ich 2006 auf einem Tango-Festival in Düsseldorf kennen lernte. Als ich zum 
1. Mal mit ihr tanzte, wusste ich: Sie ist die  Partnerin, auf die ich so lange gewartet hatte!
Sie tanzt und lernt seit 2001 intensiv und ist auf der Tanzpiste, “im Tango de Salón”, zu Hause.  Musikalität, Leichtigkeit, Aktivität, ausgezeichnete Fußarbeit und tänzerischer Instinkt, – das alles zusammen: Das ist selten. Mit ihr wird es nie langweilig, nie tanzen wir in eingefahrenen Mustern, immer im Kontakt miteinander – jeder Tango fühlt sich neu an!

Beim gemeinsamen Unterrichten erlebte ich dann ihre gute Bewegungsanalyse, ihr fundiertes Wissen über Bewegungslehre und ihre Fähigkeit in einer Bildersprache komplexe Bewegungsabläufe zu beschreiben.
Ein alter Lehrer von mir (Pepito Avellaneda) sagte mir einmal: “Du brauchst eine Partnerin, die speziell zu Dir passt, die Dir adäquat ist und die mit DIR tanzen will.”
Diese Tanzpartnerin habe ich in Esther nun gefunden! Und ist sie auch – wie im Märchen – meine Lebenspartnerin geworden; im Juni 2007 haben wir geheiratet.